http://www.csmiskin.dk/files/gimgs/17_end-for-netlille.gif

olli mustonen.

Katowitz. Es gibt Momente, in denen ein zufälliger Blick auf der Strasse intensiver ist als ein Leben, dass man 30 Jahre mit einer anderen Person teilt. Es gibt Momente, in denen eine Berührung schöner sein kann, als die Nacht, die man mit der Gebliebten verbracht hat. Und es gibt Piantisten, deren Hände das Klavier in so eine Extase versetzen, dass sie unter den Klängen fast zerbrechen.

Olli Mustonen trat zusammen mit dem nationalen Symphonie- orchester des Polnischen Rundfunks auf unter der Direktion von Alexander Liebreich.